Premiere
Experiment:AURORA – Mit ChatGPT bis zur Morgenröte
von Delirious Productions
Experiment_AURORA (c) Delirious Productions
Experiment AURORA (c) Delirious Productions 3
Experiment AURORA (c) Delirious Productions 2
Experiment AURORA (c) Delirious Productions 1
Foto: Delirious Productions

Das Experiment AURORA: Ein Mensch in einem abgeschlossenen Raum. Von einer Morgenröte zur nächsten. Allein mit sich und einer künstlichen Intelligenz. Genauer: mit der Stimme von Chat-GPT. Genauer: mit KI-generierten akustischen Signalen, die sich anhören wie eine menschliche Stimme, die Texte spricht, wie Menschen sie sprechen, aber von einer KI generiert. Der Mensch ist eine Schauspielerin, ist eine Theaterfigur, ist eine reale Person, ist eine fiktive Person. Was ist echt und was ist fake? Was ist real, was virtuell? Wo hört Mensch auf und fängt KI an?
In einer Gegenwart, in der künstliche Intelligenzen zunehmend soziale und emotionale Bedeutung gewinnen, setzt sich Delirious Productions dem Zusammenleben und -arbeiten mit Chat GPT aus. Als Co-Autorin, Spiel- und Gesprächspartnerin wird der Theaterabend von ihr mitgestaltet. Was bedeutet es, mit einer Stimme ohne Absender, einem Ich ohne Bewusstsein, einer Entität ohne Identität zu interagieren?
Ein Abend über narzisstische Kränkungen, Simulation von Wirklichkeit, Deepfake und Fakedeep, halluzinierende Algorithmen, Identitätsentzug als Freiheit, Integration neuer Entitäten, Triumph der Fiktion.

Von und mit:

Florian Dietrich, Anne Greta Weber, Friederike Weidner, Hannes Weiler und Chat GPT